Networking: HP ProCurve Initialkonfiguration

Wie die meisten von Euch wissen, bin ich etwas IT-affin – nicht zuletzt, weil ich damit tagtäglich zu tun habe und mir die Arbeit mit Netzwerk- und Security-Produkten genauso Spaß macht, wie das Beraten von Kunden hinsichtlich einer erfolgreichen Neukonzeptionierung oder einem Change in der Infrastruktur. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, ein paar grundlegende Informationen mit Euch zu teilen. 


Auch wenn ich damit nahezu täglich arbeite, kann auch mir ein Fehler unterlaufen. Bitte übernehmt daher die Konfigurations-Snips nicht ungeprüft. Dennoch habe ich den Text natürlich mehrmals geprüft.

Zur Initialkonfiguration benötigt Ihr ein Konsolen-Kabel (RS-232 auf RJ-45 bzw. bei älteren Switchen RS-232 auf RS-232) und vermutlich mittlerweile auch einen USB2Serial-Adapter, da die wenigsten Notebooks noch serielle Schnittstellen mitbringen. Aus Erfahrung kann ich hier den Adapter von Digitus empfehlen. Kostenpunkt sind ca. 12 € bei Amazon. Die seriellen Konsolen-Kabel sind gewöhnlich im Lieferumfang der Switche enthalten. Im Gerätemanager erkennt Ihr auch, welchen COM-Port der Adapter gerade verwendet, um Ihn in Putty oder TeraTerm anzugeben.

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen



Um den Switch auf factory-default zu setzen, kann man einfach eine Büroklammer o.Ä. nutzen, um den „Reset“ und „Clear“-Button auf der Gerätevorderseite neben dem Management-Port gleichzeitig zu drücken. Nun muss der „Reset“-Button losgelassen werden. Sobald die „Self Test“-LED anfängt, zu blinken, kann der „Clear“-Button ebenfalls gelöst werden. Standardmäßig führt der Switch nun einen Funktions-Selbsttest durch und startet danach mit Werkseinstellungen durch.

Hostname vergeben


Namen sagen mehr als kryptische Herstellerbezeichnungen – und helfen beim Unterscheiden der eingesetzten Geräte. Arbeitet man mit VLANs und unterschiedlichen Portkonfigurationen, ist das besonders wichtig, da man andere Mitarbeiter, hochproduktive Systeme oder gar sich selbst schnell ungewollt vom Netz trennen kann, wenn man einen falschen Befehl absetzt.

HP ProCurve Switch 2524# configure
HP ProCurve Switch 2524(config)# hostname "Test-Switch-2524"

Test-Switch-2524(config)# wr mem
Test-Switch-2524(config)# exit
Test-Switch-2524#

Zeit und Datum einstellen

Zeit und Datum im folgenden Format anlegen geht wie folgt:

Format: hh:mm and mm:dd:yyyy


Test-Switch-2524# configure

Test-Switch-2524(config)# time 10:05
Mon Jan 1 10:05:28 1990

Test-Switch-2524(config)# time 10/24/2014
Tue Oct 24 10:05:41 2014

Test-Switch-2524(config)# wr mem
Test-Switch-2524(config)# exit
Test-Switch-2524#

IP-Addresse (Management) setzen


Es empfiehlt sich hier, entweder das VLAN1 (Default) zu nehmen, um immer Zugriff auf den Switch zu haben oder ein alternatives VLAN für das Management einzurichten, was allerdings nicht per Default auf Switchports belegt ist und erreichbar gemacht werden muss, gegenüber VLAN1 allerdings sicherer ist.

Test-Switch-2524# configure

Test-Switch-2524(config)# vlan 1
Test-Switch-2524(vlan-1)# ip address 192.168.22.20  255.255.255.0
Test-Switch-2524(vlan-1)# wr mem
Test-Switch-2524(vlan-1)# exit
Test-Switch-2524(config)# exit
Test-Switch-2524#


Manager- und Operator-Passwort setzen


Um den Switch vor unbefugtem Zugriff zu schützen, ist es empfehlenswert, den Standard-Usern Operator und Manager Kennwörter zu vergeben. Wie das geht, seht Ihr im Folgenden.

Test-Switch-2524# configureTest-Switch-2524(config)# password all
New password for Operator: ********
Please retype new password for Operator: ********
New password for Manager: ********
Please retype new password for Manager: ********

Test-Switch-2524(config)#


Gerne könnt Ihr Euch bei Fragen über das Kontaktformular oder das Kommentarfeld an mich wenden.  Ich kann allerdings keinen Hersteller-Support bieten. Bei schwerwiegenden Problemen bitte ich Euch deshalb, an Euren Dienstleister des Vertrauens heranzutreten oder Euch an den Hersteller direkt zu wenden. Ein Systemhaus könnte ich Euch vermitteln, um nicht ganz so triviale Probleme zu lösen. Hierfür bitte auch das Kontaktformular verwenden.

Mehr zu HP ProCurve findest Du hier.

1 Gedanke zu „Networking: HP ProCurve Initialkonfiguration

  1. Hi there,I check your new stuff named „Networking: HP ProCurve Initialkonfiguration – Thoughts in Clouds“ on a regular basis.Your story-telling style is awesome, keep doing what you’re doing! And you can look our website about اخبار منتخب مصر.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.