Apple iOS: Update auf iOS 9 steht kurz bevor

Mal wieder ist es soweit: Apple aktualisiert sein mobiles Betriebssystem iOS. Nach den Ankündigungen bei der vergangenen Keynote macht iOS 9 bisher eine schlanke Figur: Unter Anderem wird der durch das System verbrauchte Speicher deutlich auf ca. 1,3 GB reduziert, sodass auch die Nutzer von Geräten mit 8 GB und 16 GB internem Speicher davon profitieren können.
Zum Vergleich iOS 8 und iOS 9
iOS 8 (in GB): 4,58
iOS 9 (in GB): 1,3
(Bild: Apple)
Desweiteren bekommt die Sprachassistentin Siri einige neue Funktionen. 
Die integrierten Apps wie die Notiz-App erhalten viele nützliche Funktionen, wie beispielsweise die Möglichkeit, aus Stichpunkten Checklisten zu machen oder beispielsweise Fotos einzufügen. Auch Links und Geo-Koordinaten finden neuerdings in Notizen platz.
Zudem bekommt iOS nun eine iCloud Drive-App spendiert, mit der nun auch – ähnlich wie bei Dropbox, Copy & Co. die Dateien im Onlinespeicher angezeigt werden können.
(Bild: Apple)
Eine andere große Neuerung ist die Verbesserung des Multitaskings durch die Möglichkeit, Bild- in Bild zu nutzen oder auf dem iPad Air 2 parallel in zwei Apps gleichzeitig zu arbeiten. Und durch einen neuen Energiesparmodus in den Einstellungen kann bis zu einer Stunde mehr Akkulaufzeit aus den Geräten herausgeholt werden.
Auch am Sicherheitskonzept hat Apple gearbeitet. Der Trend geht immer mehr in Richtung Zweifaktorauthentifizierung – sowohl bei Apple selbst, als auch bei nativ unterstützten Accounts. Zudem wurde die integrierte Zweifaktorauthentifizierung von einem 4-Stellen-PIN auf einen 6-Stellen-PIN angehoben. 
Auch nützlich: Ein AdBlocker für Safari. Lange hat´s gedauert…Nun ist er da.
Was wird unterstützt?
  • iPad 2 bis iPad Air 2
  • iPad mini bis iPad mini 3
  • iPad Pro
  • iPhone 4s bis iPhone 6s
  • iPod Touch 5./6. Generation
Einzelne Features sind wie bereits bei iOS 8 nur auf den neueren Geräten möglich. Man möge mutmaßen, ob es wirklich nur an der schnelleren Hardware liegt oder ob hier der Apfelkunde sachte in Richtung eines Neugerätes geschubst wird.
Wann ist es soweit? 
Am 16.09.2015.
Wie wird das Update bereitgestellt? 
  • Via iOS-OTA-Update oder 
  • über iTunes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.