WLAN: Ubiquiti veröffentlicht Unifi 5

Der Netzwerkhersteller Ubiquiti (www.ubnt.com) hat seinen SDN-Controller in Version 5 herausgebracht. Der Controller unterstützt weiterhin neben dem W-LAN-Management auch das Management der Netzwerk-Geräte (Switches, USG) der Unifi-Serie. Ich möchte einen kleinen Einblick in die neue Welt des Netzwerkmanagements bei Ubiquiti geben und gleichzeitig meinen Unmut bezüglich der Inkompatibilität mit anderen SDN-fähigen Geräten loswerden. Neben weiteren Funktionen wurde die Oberfläche vollständig überarbeitet. Ich persönlich finde die Oberfläche – bis auf das dunkle Menü zum Konfigurieren der Einstellungen – sehr gelungen. Es wartet nach dem Update eine schlanke, aufgeräumte Login-Maske auf einen.

unifi-5-2-7-logon

Nach erfolgreichem Login und Übernahme der alten Einstellungen wird man von einem frischen, teils sehr gut durchdachten Dashboard empfangen. Allerdings muss man dazu sagen, dass Ubiquiti alles sehr darauf ausgelegt hat, dass man auch ja alle Produkte (USG, Unifi-Switch, Access Points) einsetzt – denn nur dann erhält man überall auch entsprechende Werte angezeigt. Regt zum Kauf an, finde ich persönlich allerdings etwas unschön, wenn man in den anderen Bereichen mit anderen Herstellern sehr zufrieden ist. Es wäre schön, wenn OpenFlow und OpenDaylight als globale Standards für SDN in die Unifi-Produktreihe integriert werden, damit man auch von anderen SDN-fähigen Geräten (z.B. Brocade-Switchen) Daten visualisiert bekommt und die Steuerung universell wird. Stand jetzt ist es leider eine Eigenentwicklung und nicht Cross-Platform-kompatibel.

unifi-5-2-7-dash_01

Ich finde es klasse, dass auch AirtimeFairness es mittlerweile in die Web-GUI geschafft hat, wenngleich die Konfigurationsschaltfläche momentan noch grau hinterlegt ist. Die Oberfläche fühlt sich irgendwie flüssiger an und das bis zur 4.8.x immer wieder auftretende „Ah, stimmt…Es ist Java-basiert!“ ist verschwunden. Warum sieht man so wenige Werte in der Grafik? Richtig, der Controller hier ist nicht produktiv im Einsatz. Es folgen später nach Update meiner Produktiv-Umgebung weitere, mit Daten gefüllte Screenshots. Aber in der Produktion gilt wie oft:

Never touch a running system!

Ich hoffe, dass im Rahmen von SDN die Hersteller untereinander mehr auf Standards und Kompatibilität setzen. Das wäre für viele eine sehr angenehme Neuerung und würde das Management deutlich vereinfachen. We´ll see.

Die Release-Notes zur neuen Unifi-Controller-Version unifi5 findet Ihr hier. Bei Redaktionsschluss ist Version 5.2.7 aktuell.

Nachtrag:

Hier ein paar Screenshots aus dem aktuellen Release mit echten Nutzdaten.

screenshot-2016-09-23-22-09-05
Nun ist es auch möglich, AirtimeFairness zu nutzen oder nicht zu nutzen. Gefehlt hatte ein Firmware-Update auf den AP-AC´s. Sehr cool! Man merkt an einigen Stellen, dass das Produkt deutlich an Reife gewinnt. Gefällt mir, weiter so!

Zudem ist auch seitens des RF-Scans und der Darstellung in den Access-Point-Einstellungen einiges passiert. Sah es in Version 4.8.x noch sehr rudimentär aus, wurde nun das Design-Team an der Entwicklung beteiligt und es wurde eine auch grafisch ansprechende und verwertbare Darstellungsform gewählt.

screenshot-2016-09-23-22-49-27screenshot-2016-09-23-23-00-59

Die Darstellung und Verwertbarkeit von Statistiken, die der Controller beim Betrieb sammelt, hat sich deutlich verbessert. Hier merkt man auch sehr deutlich, dass das Interface ein stück flotter reagiert und Daten schneller korreliert angezeigt oder anders gefiltert werden können. in den Controller-Versionen vor 5.x war dies noch teils sehr träge und es kam Immer wieder zu Anzeigeproblemen wenn zu viele Daten auf einmal korreliert werden sollten.

unifi-4-8-x-statisticsview
Statistiken bei Controller-Version 4.8.x

Das gehört nun der Vergangenheit an. Alles arbeitet flüssig, die Skalen sind besser ablesbar und irgendwie sind auch die Graphen deutlich überarbeitet worden. Statt einem „Sammelgraphen“ gibt es nun mehrere unterschiedliche Graphen, die Auskunft geben über

  • Anzahl der verbundenen Geräte
  • Aufgekommenes Datenvolumen
  • Uhrzeit.
Statistiken bei Controller-Version 5.2.7

Im Bereich Gastmanagement und Design hat sich einiges geändert. Hier steht nun ein minimaler Editor inline zur Verfügung, der vielen Privatnutzern völlig ausreichen wird. Hier können Nutzungsbedingungen, Logos und ein Hintergrundbild sowie das HTML-Farbschema von Schrift, Hintergrund und der Transparenz der Login-Box bearbeitet und eingefügt werden. Unternehmen haben weiterhin die Möglichkeit, ein anderswo gehostetes Captive Portal anzubinden.

screenshot-2016-09-23-22-14-46
Gast-Verwaltung wie früher
screenshot-2016-09-23-22-15-06
Gastverwaltung in 5.2.7

Es hat sich einiges getan – nicht nur an der Oberfläche. Ich finde, dass das Update und der Entwicklungsweg in die richtige Richtung weisen. Das dunkle Design können sie aber gerne behalten. Auf manchen Displays lässt sich das bei bestimmtem Lichteinfall kaum lesen und definitiv nicht komfortabel verwalten. Zum Glück kann man in den Nutzereinstellungen (rechts oben) genau dieses Design aktivieren oder – wie in meinem Fall – deaktivieren.

screenshot-2016-09-23-23-16-59

Betrachtet man dann die Menüs wirkt alles deutlich charmanter und offener – und man kann sogar die Menübeschriftungen lesen!

screenshot-2016-09-23-23-18-38
Helles Design nach Deaktivieren des dunklen Designs: Deutlich offener und lesbarer

Wenn Euch der Post gefallen hat, sagt´s weiter, wenn Ihr Fragen habt: Fragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.