Segeln: Saisonende 2016

Es ging in den letzten Tagen das letzte Mal für mich dieses Jahr auf meinem Boot aufs Wasser. Bis zum letzten Moment war ich am Überlegen, ob ich nicht doch noch ein Wochenende bis zum Reinholen warte – aber bei angekündigten 5-9 Grad Celsius reiße ich mich nicht drum, nochmal aufs Wasser zu gehen. Dennoch ist es schade, dass die Saison – gefühlt wie immer viel zu früh – vorbei ist.

imageAllerdings habe ich die Chance genutzt, ein letztes Mal aufs Wasser zu gehen, bevor ich das Boot reinhole. Geplant war eine Fahrt zur Postboje auf dem Steinhuder Meer – allerdings vermute ich, dass die bereits nicht mehr auf dem Wasser ist, da ich sie nicht entdecken konnte. Von dem Zeitpunkt an hieß es dann „Höhe laufen“ – denn bei Wind aus SSW bedarf es einiges an Geduld, um seglerisch in den „Heimathafen“ in Steinhude einzulaufen.

Wie so oft hat sich am Abend wieder ein schönes Licht-Spektakel abgespielt, das ich gerne mit Euch teilen möchte. Das Foto ist entstanden, nachdem das Boot bereits auf den Trailer geladen und fast fertig verzurrt war. Danach wurde noch angekuppelt und das Boot wieder ins Winterquartier gebracht.

sailing-2016-sunset-01

 Diesen Winter werden ein paar Reparaturarbeiten fällig. Neben dem Abschleifen und Neustreichen der Ruderanlage und dem Neulackieren der Pinne ist vss. auch eine Überarbeitung des Cockpitbodens an der Lenzklappe notwendig, da hier feine Risse entstanden sind. Stay tuned.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.