Ubiquiti UniFi: Firmware-Upgrade via App

UniFi Firmware-Upgrade? Nur am Computer. Bisher.

Bisher habe ich Updates auf der Ubiquiti UniFi-Umgebung zur Sicherheit immer am PC durchgeführt. Man weiß ja nie… Doch mittlerweile habe ich mich auch an die Update-Prozedur via UniFi-App gewagt – und bin begeistert. Wie gewohnt habe ich mich via App am Controller angemeldet und das Firmware-Update von zwei Access Points gestartet. Nacheinander versteht sich. Komplett ohne Verbindungsverlust. So soll es sein!

Upgrade mit der UniFi-App

Im Dashboard der App sind gewöhnlich alle Systeme als „Active“ angezeigt – das war bei mir bis zum Beginn des Updates auch so. Der Screenshot stammt aus der Zeitspanne, als der erste Access Point bereits mit dem Reboot beschäftigt war und das neue Image geladen hat. Bevor ich den zweiten Access Point aktualisiert habe, habe ich den RF-Scan beim ersten abschließen lassen, da während des RF-Scans alle aktiven Verbindungen gekappt und erst nach gründlichem Scan aller Frequenzbänder wieder Verbindungen von Clients durch den Access Point aufgenommen werden.

Das Vorgehen

Das Update wird über einen Link in der Konfiguration eines Access Points gestartet. In der Konfigurationsansicht des Access Points muss nur ganz nach unten gescrollt werden, bis die blau hinterlegte Schrift unter dem Menüpunkt „Actions“ erscheint. Hier gibt es drei Funktionen:

  • Locate: Lässt zum Auffinden eines umbeschrifteten Access Points den LED-Ring am AP blinken.
  • Restart: Startet den einzelnen Access Point neu. Achtung! RF-Informationen müssen nach jedem Neustart erneut gescannt und zwischengespeichert werden.
  • Upgrade to [Versionsnummer]: Aktualisieren der Firmware des Access Points. Immer mit einem Neustart verbunden. Zu aktualisierendes Gerät nicht vom Strom trennen!

Die letzte der Funktionen ist für ein Upgrade der Firmware auszuwählen. Bitte nicht verrückt werden, wenn der AP nicht sofort wieder online ist. Der Upgrade-Prozess kann je nach Firmware bis zu einer guten Viertelstunde dauern.

Einen Zwischenstatus erhält man über die Übersicht im Dashboard. Hier werden nicht nur aktive, sondern auch inaktive (ausgeschaltete oder grade neustartende UniFi-Geräte) und grade hinzuzufügende Geräte (Status: Pending) angezeigt. Erst wird der Access Point als „inactive“ angezeigt, dann als „pending“ und letztendlich ist er wieder aktiv. Wer Wert auf aussagefähige RF-Daten legt, sollte nach jedem Neustart und Upgrade, was einen Neustart mit sich bringt, den RF-Scan starten. Datenverkehr ist dann über den AP bis Abschluss des Scans nicht möglich.

Wie bekomme ich die App?

Lade sie Dir einfach im AppStore oder Google PlayStore herunter. Entweder Du suchst in den Stores oder Du verwendest die unten eingebetteten Links.

Zur Konfiguration musst Du die Zugangsdaten und die URL Deines UniFi-Controllers parat haben. Nach einmaliger Eingabe kannst Du unter iOS auch die TouchID nutzen, um Dich zu authentifizieren. Die Daten werden aktuell nur lokal auf dem Gerät zwischengespeichert. Es ist ohne Cloud-Key keine Kommunikation mit einer Cloud-Komponente für die Verwendung erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.